Warnemünde bei Regen

In Warnemünde

Leuchtturm Warnemünde

Erklimmen Sie den Leuchtturm von Warnemünde täglich 10.00 – 19.00 Uhr


Heimatmuseum Warnemünde

in einem 1767 erbauten Fischerhaus in der sog. “Achterregg” (Hinterreihe), Auf einer Fläche von ca. 220 qm, die man diesem kleinen Haus zunächst nicht ansehen kann, finden Sie Exponate und Informationen über die Geschichte der Fischerei und Seefahrt, über das Lotsenwesen und die Seenotrettung sowie über die Entwicklung von Warnemünde zum Badeort.

Außerdem können Sie einen unmittelbaren Eindruck gewinnen, wie die Warnemünder am Ende des 19. Jahrhunderts in diesen Häusern gelebt haben.

Alexandrinenstraße 30/31. Im Sommer Di – So, im Winter Mi-So 10 – 18 Uhr


Kino 5D Ostseewelten

direkt am Leuchtturm

Freuen Sie sich auf einzigartige Erlebnisse in neuen Dimensionen! Tauchen Sie ein in virtuelle Welten und begeben Sie sich auf erlebnisreiche Reisen in die geheimnisvolle Welt der Meere. Treffen Sie auf ausgestorbene Urgiganten – hier werden sie wieder lebendig. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Telefon: 0381 – 510 50 44


Ausflugstipps

Bad Doberan

Machen Sie mit Ihrer Familie einen Ausflug nach Bad Doberan. Besuchen Sie das Münster, es ist wirklich sehenswert, fahren Sie mit der Molli-Bahn nach Heiligendamm und besuchen Sie die weiße Stadt am Meer. (Im Sommer unbedingt Badesachen mitnehmen, es gibt einen schönen Strand. Essen kann dort sehr gut im Medinis, ein italienisches Restaurat mit toller Terrasse und wunderbarem Ausblick. Es gibt immer eine spezielle Mittagskarte, die vom Preis nicht so intensiv wie die Abendkarte ist. Ruhig mal reinschauen. Lohnt sich.


Graal-Müritz

Mit der Fähre setzen Sie über nach Hohe Düne und von dort ist es mit dem Pkw nicht weit. In Graal Müritz befindet sich der „Aquadrom“ und hier können Sie sich amüsieren und austoben, schwimmen, saunieren, – wie es beliebt. Für das ganze Familie.


Rövershagen und Warnemünde

Karls Erdbeerhof. Ob Traktorbahn, Mais-Labyrinth, Sandland, Erdbeerfest, (im Winter Eisbahn), hier kann gar keine Langeweile aufkommen. Es ist auch hier für jeden, jung und alt, etwas dabei. In klein jetzt auch in Warnemünde -neues Pier7 am Passagierkai.


Roggentin

Kinderland – Rostock

Das große Spielabenteuer für Kinder in  der größten Indoor Erlebniswelt in Mecklenburg-Vorpommern. Das Highlight des Kinderlandes Rostock sind eine 25m breite und 8m hohe Kletterlandschaft, außerdem eine Elektro- Kartbahn, ein Wabbelberg, eine Krokodilhüpfburg und eine sensationelle Achtfeld-Trampolinanlage. Nichts wie hin.


Rostocker Innenstadt

Kröpeliner Straße – ein bisschen Bummeln, ein bisschen Cafe-Besuch und vielleicht auch ein Blick in das wunderschöne Rostocker Kloster „Zum Heiligen Kreuz“. Es ist die einzig vollständig erhaltene Klosteranlage in der Stadt. Zu der Anlage gehört die heute als Universitätskirche genutzte Klosterkirche. In den weiteren Klostergebäuden befindet sich heute das Kulturhistorische Museum der Stadt Rostock.

Di – So 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei.


Östliche Altstadt

mit z.B. der Petri-Kirche am Alten Markt.

Hier können Sie mit einem Fahrstuhl auf die in 45 m hoch gelegene Aussichtsplattform fahren – oder sportlich die Treppe benutzen (196 Stufen) – und haben einen gigantischen Ausblick über die Stadt und den Stadthafen. Vielleicht haben Sie auch Lust auf eine interessante Nachtwächterführung durch die Altstadt? Ein Nachtwächter führt Sie und erzählt aus seinem Alltag im Mittelalter.

Mo., Mi., Fr. und So. jeweils um 20:00 Uhr, Dauer 1 ½ h.

Unser Lieblingsrestaurant hier: Albert & Emile in der Altschmiedestraße, gelegen zwischen Petri- und Nikolai-Kirche. Französische Küche. Geöffnet ab 18 Uhr. Im Sommer mit Terrasse. (Sonntag und Montag Ruhetag)


Stralsund

Ozeaneum – ein wunderschönes Meeresmuseum und eine wunderbare Reise durch die Wasserwelten. Ganzjährig geöffnet, tgl. von 9 – 19 Uhr, im Juni, Juli, August, Sept. bis 21 Uhr

© Copyright 2017 Familie Carstens Fügner | Alle Rechte vorbehalten

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.